MOROCCO - day 4

MAROKKO Tag 4

 

Salam aleikum aus dem wilden Casablanca. Wir sind wieder zurück in der Metropole wo wir vergangenen Mittwoch gelandet sind. 
Heute galt es, die letzte Chance auf gute Platzierungen zu nutzen und den minimal verkorcksten Renntag vom Vortag zu vergessen. Über eine Stunde (eigentlich fast den gesamten Abend) haben wir uns die perfekte Taktik für den heutigen Tag ausgeklügelt. Dabei wurde auch das Wetter mit einberechnet, was im Nachhinein Gold wert war.

Laut Wetterbericht sollte es wie aus Eimern regnen, und das tat es auch gepaart mit Windböen von über 75Km/h max. Von wegen Rennen in Afrika, Sommer, Sonne Sonnenschein. Wo in Deutschland bei 28 Grad die warme Sonne genossen wurde, kämpften die Jungs vom Team Embrace The World Cycling mit typischem, eckeligem "Frühjahrsklassikerwetter". Der Startschuss fiel diesmal überpünktlich für rund 160km leicht welliges Terrain entlang der Atlantikküste. Es wurde ein extrem hartes Rennen mit vielen giftigen Attacken. 
Windkanten und eine extrem starke marokkanische Nationalmannschaft sprengten das Peloton wie am Vortag in viele kleinere Gruppen. Aber wir hatten unsere Hausaufgaben gemacht und dementsprechend rechtzeitig reagiert. Julian schaffte es in entscheidender Rennsituation in die richtige Spitzengruppe. Hinten schien es zu diesem Zeitpunkt so, als sei das Rennen für Lorenz, Heiko, Jan und Marten gelaufen. Aber unsere Einstellung bei diesen grausigen Wetterbedigungen, die einen nach dem anderen zur Aufgabe zwang, stimmte und die Jungs gaben nicht auf! 
Am Ende spiegelte sich diese hervoragende Leistung im Endergebnis wieder! Platz 5 durch Julian Hellman, Platz 8 durch Lorenz Fiege, Platz 12 durch Jan-Niklas Jünger und Platz 17 durch Marten Merkschat. Durch die hervorragende Nachführarbeit von Heiko Homrighausen konnte er im Finale leider nicht mehr eingreifen. Ein tolle Teamleistung mit einem tollen Ergbenis am letzten Renntag!

Als Resümee des Tages und der Woche insgesamt... Es war eine unglaubliche Erfahrung in Marokko Rennen zu fahren. Für die diesmal angereisten Fahrer des Teams, war es das erste Mal. Fahrer und Betreuerstab haben alles gegeben. Es haben sich tolle Freundschaften gebildet. Die Kultur und Menschen vor Ort waren uns gegenüber immer herzlich offen und wir freuen uns bald wieder dabei zu sein.

Bslama aus Marokko 

 

Ergebnis
 

‪#‎embracetheworldcycling ‪#‎teametwcycling ‪#‎morocco ‪#‎cycling ‪#‎race‪#‎canyonbikes ‪#‎bollé


Kommentar schreiben

Kommentare: 0