MOROCCO - first day, first race

MAROKKO Tag 1

 

Toller Einstand im Norden Marokkos!!

Gestern stand für Julian Hellmann, Jan-Niklas Jünger, Lorenz Fiege, Heiko Homrighausen und Marten Meschkat das erste Rennen der "Challenge du Prince Héritier Moulay El" auf dem Programm. 142,5 km, 94 Starter davon 50 Marokkaner, welliges Terrain bei regnerischen Bedingungen. Kein leichtes Unterfangen doch die Jungs konnten ganz vorne mitfahren!

Der Tag begann für die Jungs von 'Team Marokko' früh, nein sogar sehr früh. Um 5 Uhr aufstehen, Frühstück mit obligatorischer Verspätung, anschließend um 6 Uhr ein 280km-Transfer im Polizei Konvoi bevor die Etappe endlich gestartet werden konnte. Auf dem Plan stand eine anspruchsvolle wellige streckenführung mit 140 Kilometer. Anders als erwartet, kein strahlender Sonnenschein sondern tief hängende Wolken und vereinzelt Regen begleitete das Peloton im Norden Marokkos. Die lauernde Taktik die wir vor dem Rennen vereinbarten, ist ziemlich gut aufgegangen. Die starken einheimischen Teams konnten über weite Teile in Schach gehalten werden. Der einzige wehmutstropfen war ein etwas chaotischer Massensprint hinter dem Führenden Thomas Vaubourzeix aus Frankreich, der mit einer späten Attacke 12 Sekunden ins Ziel retten konnte. Nichtsdestotrotz haben Julian, Lorenz und Heiko das beste daraus gemacht und die hervorragenden Plätze 4, 8 & 18 herausgefahren. Knapp am Podium vorbei aber dennoch ein erfolgreicher erster Tag in Marokko!!

#‎teametwcycling ‪#‎embracetheworld ‪#‎embracetheworldcycling‪#‎canyonbikes ‪#‎morocco ‪#‎race ‪#‎firststage ‪#‎cycling ‪#‎bollé 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0