Race report after the 4th stage of TdS

Stage 4 – Tour du Sénégal

Heute stand die 4. Etappe der Tour du Senegal auf dem Programm; 149 km Start 8:00 Uhr. Früh auf einer der vielen Windkanten bildete sich eine 13 Mann starke Spitzengruppe um ETW-Fahrer Dominik Roels, die zeitweise zwar wieder an Vorsprung verlor, am Ende aber den Sieg unter sich ausmachen sollte… Danach sah es zumindest aus als immer wieder attackiert wurde und Dominik erneut gegen 4 Algerier und einige Marokkaner viele Attacken parieren musste. Etwa 10 Km vor dem Ziel konnte er sich sogar zeitweise mit vier weiteren Fahrern leicht absetzen und das gelbe Trikot und zwei weitere Algerier hinter sich lassen. Die Gruppe wurde jedoch 4km vor dem Ziel wieder gestellt und erneut folgte eine Attacke der anderen. Ein algerischer Fahrer konnte sich absetzen, dahinter setzte Dominik 2km vor dem Ziel mit dem gelben Trikot im Schlepptau nach. Alles sah nach einer weiteren Podiumsplatzierung aus, als die Führenden einen Kilometer vor dem Ziel zu früh links in eine Seitenstraße abgeleitet wurden und sich plötzlich in einem kleinen afrikanischen Vorort inmitten vieler Schlaglöcher, Sand, herumlaufenden Kindern und Ziegen wiederfanden. Das Rennen lief noch Tausend Meter weiter, bis man nach zwei weiteren Kurven, vielen Schlaglöchern und ein paar platten Reifen etwa auf Höhe des 3km Schildes wieder auf die Hauptstraße einbog und mit der dritten Gruppe zusammentraf.
Das Rennen wurde angehalten. Man fuhr geschlossen ins Ziel wo kurze Zeit später die Annulation des Rennens bekanntgegeben wurde. Somit bekam Dominik leider nicht die erhofften Sekunden Zeitbonifikation (10, 6 & 3 Sek. für Platz 1 bis 3) und den herausgefahrenen Vorsprung von nochmals einigen Sekunden, welche ihn im Falle eines normal verlaufenden letzten Kilometers sehr nah an Gesamtrang 3 oder gar auf Position 3 geführt hätten. Hier hat er derzeit 26 Sekunden Rückstand auf den dritten Platz. Wolfgang Brandl, Benjamin Stauder und Frederik Volmerg kamen mit der zweiten und dritten Gruppe ins Ziel. Morgen heißt es erneut 5:30 Uhr Frühstück, 6:30 Abfahrt und 8:00 Start … + afrikanischer Zeit-Puffer.

--------------------------------------------

Todays 4th stage (149km) of Tour du Senegal started at 8am.
aused by the strong crosswinds, the peloton split after a few kilometers.
Dominik Roels represented the Team Colours in the leading group.
Although it was really hard to parry the other riders attacks, he managed to let the group with the yellow jersey behind and got away with two other riders on the last 10kilometers.
Unfortunately the yellow jersey group were able to close the gap 4km before the finish line.
Actually everything looked fine and the team already hoped for the next Top 3 result, when suddenly the leading riders were guided into the wrong direction. Because of that the jury finally cancelled the race on the last 3k.
In the general classification Dominik keep 4th place with 26 seconds behind the 3rd.

‪#‎teamembracetheworldcycling‬ ‪#‎embracetheworld‬ ‪#‎teametwcycling‬ ‪#‎etw‬ ‪#‎tourdusenegal‬ ‪#‎TdS‬ ‪#‎senegal‬ ‪#‎canyonbikes‬ ‪#‎bollé‬


Kommentar schreiben

Kommentare: 0